Bob Ross Biographie

Lebenslauf des Künstlers Bob Ross (TM).

Bob Ross (* 29. Oktober 1942 in Daytona Beach, Florida; † 4. Juli 1995 in New Smyrna Beach, Florida)

Am 29. Oktober 1942 wurde Robert „Bob“ Ross als Sohn eines Tischlers in Daytona Beach, Florida geboren. Mit der Hoffnung, die weite Welt zu sehen, verpflichtete sich Ross mit gerade mal 18 Jahren für 20 Jahre bei der Airforce.

In Anchorage (Südalaska) nahm er seine erste Malstunden beim Alaska United Service Organizations Club. Ein Großteil seiner knappen Freizeit investierte Ross in die Verbesserung seiner Maltechnik. Dazu besuchte er u.a. Malkurse von Instructoren und Universitäten.

Als Ross die Malsendung von William „Bill“ Alexander im Fernsehen sah, war er sofort gefangen vom Charme und der Ausstrahlung Bill Alexanders, ebenso von dessen Maltechnik und seinen ungewöhnlichen Werkzeugen. Er erlernte die „Nass auf Nass Technik“ von William/Bill Alexander und kopierte sein Malmesser.

1981 beendet Ross den Dienst bei der Airforce.

Bob Ross hatte den Traum, als reisender Künstler durch das Land zu ziehen und Malkurse anzubieten. Doch seine Kurse waren nicht gut besucht. Ross nahm daraufhin das Jobangebot von William Alexander an und ging nach Oregon. Seine Frau und seinen Sohn Steve ließ er vorerst in Alaska.

Ross entwickelte in dieser Zeit seine Malmethode weiter und verbesserte Sie dahingehend, dass nur ein kleiner Satz relativ großer Pinsel benötigt wird und trotzdem detailiert gemalt werden kann.

Einige Zeit später besuchte Annette Kowalski eines seiner Seminare in Florida. Sie schlug ihm vor, einen Malkurs- „Paint with Bob“ – in der Gegend von Washington, D.C. abzuhalten. Leider waren diese Kurse nie gut besucht.

Das erste Bob Ross Kurs-Video entstand in einem Hotelzimmer in Philadelhia, wo Ross ebenfalls versuchte, Kurse abzuhalten. Ein Kursteilnehmer hatte die Idee, Ross auf Video aufzunehmen um zuhause die Maltechnik besser erlernen zu können. Durch diese Idee inspiriert, wurde eine Video Ausrüstung beschafft und die ersten Videos aufgenommen.

Der große Druchbruch blieb dennoch aus.

1983 gab es in Chicago den Lokalsender PBS. Der Plan war, dort 60 Sekunden Werbezeit einzukaufen. Während der Dreharbeiten in der PBS-Station WNVC-TV in North-Virginia zog Bob Ross sehr viel Aufmerksamkeit auf sich, dass Walt Kowalski die Gelegenheit nutzte, um den Manager davon zu überzeugen, eine ganze Serie mit Bob Ross zu produzieren. Geplant waren 13 Folgen zu jeweils 26 Minuten.

Eine Schwierigkeit dabei war, die Bilder in der festgelegten Zeit fertigzustellen. Nach vielen Proben und Versuchen war die Serie fertig.

Bob Ross schaffte es mit seiner Art sehr schnell, eine grosse Fangemeinde aufzubauen. Seine einfache und schnelle Malmethode wurde sehr beliebt.

Bisher drehte er insgesamt 33 Serien von „The-Joy-of-Painting“ (R).

Am 4. Juli 1995 Starb Bob Ross in New Smyrna Beach, Florida im Alter von 52 an Krebs. Seine Frau Jane starb bereits 1993. Sein Sohn wurde ebenfalls Mal-Instructor.

Seine Popularität hält auch weit über seinen Tod hinaus an. Annette Kowalski entwickelte seine Methode weiter, um damit Blumen malen zu können.

Bob Ross und The Joy of Painting sind eingetragene Warenzeichen der BobRoss Inc.